» Links:

zum Femokratie-Blog hier

zum Antife-Blog hier

Zur Seite der Hamburger Schriftstellerin Heike Hartmann-Heesch:

Zivilcourage - mit Courage gegen Feminismus

Gogolins private Feinschmecker-Tipps auf genussgenie.de

 

Listinus Toplisten  

 Pixel-Partisan Webkatalog

Papis laufen für Ihre Kinder -
und ein besseres, ein gerechteres und ein gleichberechtigtes
Familienrecht in Deutschland


Eine Gruppe von Autorinnen und Autoren der aktuell im Psychosozial-Verlag erschienenen Anthologie "Befreiungsbewegung für Männer" ist am 24. und 25. April 2009 in Nierstein zu einem geschlechterpolitischen Seminar zusammengekommen. Dabei ging es um die Frage, wie man auch die Anliegen und Bedürfnisse von Männern einer breiten Öffentlichkeit vermitteln kann, die Politik und Medien bislang einseitig auf die Forderungen von Frauen ausgerichtet haben. Nach Auffassung der Autoren kam es vor allem durch den starken Einfluss der feministischen Lobby zu einer ideologischen Verzerrung in der Geschlechterforschung und der Geschlechterpolitik.

Auf folgende drei Leitsätze konnte sich die Autorengruppe als Grundlage ihrer weiteren Arbeit einigen:

1.) Mann und Frau sind nicht ausschließlich kulturell, sondern auch biologisch geprägt.

2.) Unser Ziel ist Gleichverpflichtung, Gleichbehandlung und gleiche Würde von Mann und Frau. Damit vermeiden wir die Polarisierung, an der der Feminismus gescheitert ist.

3.) Männer und Frauen sind rechtlich gleichgestellt. Dieser Prozess ist abgeschlossen. Eine weitere Benachteiligung von Jungen und Männern schadet nicht nur den Betroffenen, sondern der Gesamtgesellschaft.


Die Autorengruppe plant Aktionen und einen internationalen Kongress auf dem Wissenschaftler unterschiedlicher Disziplinen, Künstler, Journalisten und Psychotherapeuten (etc.) aus ihrer Arbeit berichten, die bislang keine Möglichkeiten hatten, ihre Erfahrungen in einen gesellschaftlich förderlichen Dialog einzubringen. Eben einen Dialog, der die Konflikte zwischen Männern und Frauen lösen möchte und nicht wie in den letzten drei Jahrzehnten in die lähmende Polarisierung von Täter und Opfer zu treiben versucht.

Die Teilnehmer der Autorengruppe sind Prof. Gerhard Amendt, Claudia Fischer, Paul-Hermann Gruner, Arne Hoffmann, Beate Kricheldorf, Eckhard Kuhla und Karl-Heinz B. van Lier.

Ihr Ansprechpartner für Journalisten und andere am Thema Interessierte ist Arne Hoffmann. Er ist telefonisch zu erreichen über 06124-721680 und online über die Kontaktmöglichkeit seiner Website www.arnehoffmann.com. Anfragen an andere der genannten Autoren werden zügig weitergeleitet.

Die Herausgeber des Buches "Befreiungsbewegung für Männer"
Paul-Hermann Gruner und Eckhard Kuhla
Darmstadt/Syke, den 12.Mai 2009

 

Verlagsseite:

"Befreiungsbewegung für Männer"

 

Die Seite für Gleichberechtigung und Antifeminismus: Antife.de

 

Haftungsausschluss

Sämtliche Links zu anderen Seiten wurden sorgfältig überprüft. Zum Zeitpunkt der Verlinkung hat keine dieser Seiten zum Hass gegen Teile der Bevölkerung aufgestachelt, die Menschenwürde angegriffen oder gar außerehelichen Geschlechtsverkehr gebilligt. Das hätte mich auch zutiefst betroffen gemacht, ehrlich empört und eine Verlinkung ausgeschlossen.
Leider ist ein Großteil der Menschheit unkeusch und unzuverlässig, trotz gut begründeter Ermahnungen. Der eine oder andere Seitenbetreiber könnte ohne mein Wissen seine Inhalte geändert haben, Verstorbene verunglimpfen oder böswillig gesetzwidrige und moralisch zweifelhafte Praktiken propagieren. 
Scheußlich wäre das, ganz und gar unerträglich, ich würde angewidert aufschreien, wenn ich derartiges nur ahnte.
Ahne ich jedoch nicht. Darum distanziere ich mich wild entschlossen von allem und mache mir nichts zu eigen. Für diese Seiten hafte nicht, für verlinkte Seiten ebenfalls nicht und mit den Errungenschaften des Sozialismus' habe ich auch nichts zu schaffen. Nur das mit der Kinderbetreuung war toll. Sollte sich eines Tages das politische System ändern, war ich immer im Widerstand, denn ich habe jegliche Mitverantwortung und Haftung im Vollbesitz meiner geistigen Kräfte ausgeschlossen.

Die Kostennote einer anwaltlichen Abmahnung ohne vorhergehende Kontaktaufnahme mit mir wird im Sinne der Schadensminderungspflicht als unbegründet zurückgewiesen! Im Falle von wettbewerbsrechtlichen, domainrechtlichen, urheberrechtlichen oder vergleichbaren Problemen bitte ich, mich zur Vermeidung unnötiger Rechtsstreitigkeiten und Kosten bereits im Vorfeld zu kontaktieren:

Wolfgang A. Gogolin

Impressum

Wolfgang A. Gogolin   Schlegelsweg 11 D   22089 Hamburg

Telefon: +49 40 - 209 72 809
Telefax: +49 40 -
41 92 77 56

E-Mail:

 

 

Antholog - das Verzeichnis für selbstverlegte Bücher und deren Autoren:

www.antholog.de

 

Buchtipps für Männer:

     

'Männer - wehrt Euch!' von Bettina Peters 

 

Das Buch heißt zwar Männerbeben, es nimmt aber nicht Partei für eine Bevorzugung oder Privilegierung von Männern - und hält Männer auch nicht für die wertvolleren Menschen. Wer sich erstmals mit Feminismuskritik beschäftigen möchte, sollte vielleicht zunächst zum ebenfalls sehr faktenprallen 'Sind Frauen bessere Menschen?' vom selben Autor greifen.

Arne Hoffmann geht im Männerbeben davon aus, dass die Phase der Erkenntnis ('Jungs und Männer sind benachteiligt') zurückliegt und nun flugs gekrönt werden muss vom Handeln, von aktiven Änderungen zugunsten echter Gleichberechtigung. Da dürfte er allerdings irren und einige Jahre zu früh kommen, die meisten Männer gehen nach wie vor von einer Schlechterstellung des weiblichen, nicht des männlichen Geschlechts aus und halten ihre Nachteile für naturgegeben oder rechtens.

Insgesamt ein glänzend recherchiertes und trotz des enormen Umfangs (477 Seiten) gut zu lesendes Werk, Empfehlung!

ansehen / bestellen

 

Neu im März 2009:

Arne Hoffmann / Rettet unsere Söhne

ansehen / bestellen


...und hier wirklich etwas zum Lachen - oder Weinen:

Man sehe und staune:

Gelebte Männerfeindlichkeit: